Rezepte

Honig ist nicht nur Hausmittel, Süßigkeit und leckerer Brotaufstrich, sondern auch eine gesunde Zutat zum Backen und Kochen. Hier findet ihr Rezepte für herzhafte und süße Gerichte und Getränke.

Rezeptverzeichnis

Müsli-Riegel

Die Zutaten für diese Müsli-Riegel lassen sich je nach Geschmack beliebig variieren. Zum Beispiel mit Rosinen, Trockenfrüchten, Kokosflocken oder anderen gehackten Nüssen. Immer dabei: Haferflocken, Honig, Öl. Die Riegel sind ratz-fatz zubereitet, gesund und lecker. Als Maßeinheit eignet sich gut das 250-g-Honigglas.

Das brauchst du (für 1 Backblech)
  • 4 Tassen Haferflocken (kernig oder zart, oder halbe-halbe)
  • 1 Tasse Sesamsaat
  • 1 Tasse Sonnenblumenkerne
  • 1 Tasse gemahlene Haselnüsse
  • 1 Tasse Honig
  • 1/2 Tasse Sonnenblumenöl
So geht’s

Den Ofen auf 150 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen.

Honig mit Öl im Topf leicht erwärmen. Restliche Zutaten in eine Schüssel geben. Öl-Honig-Gemisch dazugießen und alles gut vermengen.

Die Mischung auf das Backblech geben und verstreichen, dabei gut festdrücken. Mit einem Messer die Riegel in der gewünschten Größe vorschneiden, damit sie sich nach dem Backen leichter trennen lassen.

Das Blech für 25 Minuten in den Ofen geben. Auskühlen lassen und danach vorsichtig in Stücke brechen.

Am besten einer Blechdose lagern (die Riegel halten sich erfahrungsgemäß nicht sehr lang, da sie schnell aufgefuttert werden). Übrigens: Dieselbe Mischung ergibt zerkrümelt ein leckeres Müsli.
Zurück zum Rezeptverzeichnis.

Bienenvignette

Möhrensalat

Geraspelte Möhrchen schmecken lecker mit einem Dressing aus Honig und Apfelsinensaft.

Das brauchst du (für 4 Portionen)
  • 500 g Möhren
  • 1 Apfelsine
  • 1 EL Honig
  • etwas Sonnenblumenöl
So geht’s

Möhren schälen und auf der Küchenreibe raspeln. Die Apfelsine auspressen, den Honig unterrühren und alles über die Möhren geben. Etwas Öl darüber träufeln, gut mischen und etwas durchziehen lassen, fertig.
Zurück zum Rezeptverzeichnis

Bienenvignette

Ziegenkäse mit Honig

Hummel im LavendelHierfür empfiehlt es sich, einen Ziegenkäse von mindestens 45 % Fett zu nehmen. Schmeckt besonders lecker, wenn man noch frisch gehackte Walnusskerne darüber streut.

Das brauchst du (pro Portion)
  • 1 Ziegenkäsetaler
  • 1 EL Honig
  • Butter zum Braten
  • 1 Scheibe Landbrot oder Baguette
So geht’s

Brot im Toaster hell anrösten. Die Butter in der Pfanne erhitzen und den Ziegenkäse von beiden Seiten anbraten, bis er etwas schmilzt. Dann auf das Brot legen und mit dem Honig beträufeln.

Bienenvignette

Gebratener Chicorée

Ich bilde mir ja ein, dass der Chicorée früher bitterer war, was vielleicht die Erklärung für die Entstehung dieses Rezeptes ist. Aber auch heute noch passt Honig gut zu Chicorée.

Das brauchst du (für 4 Portionen)
  • 1 EL Butter
  • 4 große oder 6 kleine Chicorée
  • 4 EL Honig
  • 1 Prise Salz
  • etwas Pfeffer
So geht’s

Die Butter in einer kleinen Pfanne erhitzen und den Chicorée hineinlegen. Zudecken und bei geringer Temperatur dünsten, dabei ein paarmal wenden, so dass der Chicorée rundherum anbräunt. Dann mit Honig beträufeln, salzen und pfeffern und etwa 15 Minuten gar dünsten. Zwischendurch immer wieder wenden.
Zurück zum Rezeptverzeichnis

Bienenvignette

Honig-Senf-Hühnchen

Was hier so granatenmäßig lecker schmeckt, ist die Kombination aus Honig und Senf. Dazu passt am besten Reis und Gemüse der Saison.

Das brauchst du (für 4 Portionen)
  • 6 Scheiben Speck
  • 8 Hähnchenschenkel ohne Knochen
  • Mehl zum Bestäuben
  • 1/3 Tasse Honig
  • 3 EL Dijon-Senf
  • 1 TL Currypulver
  • 1 Prise Salz
  • gemahlener Cayennepfeffer
So geht’s

Den Speck bei mittlerer Hitze in der Pfanne knusprig braten, herausnehmen und die Pfanne mit dem Bratenfett beiseite stellen. Den Speck auf Küchenkrepp abtropfen lassen, dann zerbröckeln.

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen.  Die Pfanne mit Bratenfett bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen, die Hähnchenteile mit Mehl bestäuben, in die Pfanne geben und 10 Minuten runderhum anbraten. Die Teile in einen Bräter geben und das Huhn im Ofen 30 Minuten ohne Deckel backen.

Honig, Senf, Curry, Salz und Pfeffer vermischen, über die Hähnchenteile geben und weitere 15 Minuten backen, bis das Fleisch gar ist. Den Speck kurz vor dem Servieren darüber geben.
Zurück zum Rezeptverzeichnis

Bienenvignette

Honig-Eis

Zu einem guten Essen gehört ein Nachtisch. Eis geht ja bekanntlich immer, egal wie satt man ist. Und von diesem Honig-Eis kann man sogar zwei Portionen essen. Daher macht man am besten gleich die doppelte Menge.

Das brauchst du
  • 500 ml Milch
  • 5 Eigelb
  • 150 g Honig
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Crème double
So geht’s

Milch im Topf erhitzen. Eigelb mit Honig und Salz cremig aufschlagen, die heiße Milch langsam zugeben und unterrühren. Die Mischung zurück in den Topf geben und langsam erhitzen. Unter Rühren bei kleiner Hitze mit dem Holzlöffel langsam rühren, bis die Honigmilch leicht eindickt. Dabei darf die Milch auf keinen Fall kochen! Dann den Topf vom Herd ziehen und die Milch weiterrühren, bis sie abgekühlt ist. Nun die Crème double unterziehen. Die Mischung in eine flache Form füllen und ins Tiefkühlfach stellen. Nach etwa 2 Stunden das Eis umrühren, so wird das Eis später cremiger. Dazu passen gut frische Beeren der Saison oder eine Soße aus denselben.
Zurück zum Rezeptverzeichnis

Bienenvignette

Arabischer Honigkuchen

Das brauchst du

Frühjahrshonig, cremigFür den Teig:

  • 75 g Butter
  • 3 Eier
  • 125 g Honig
  • 3 EL Sahne
  • 200 g Vollkornmehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver

Für den Belag:

  • 100 g Butter
  • 160 g Honig
  • 2 EL Sahne
  • 150 g Mandelblättchen
  • 1/2 TL gemahlener Zimt
  • etwas Orangensaft oder Zitronenschale
So geht’s

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Die Butter mit Eiern, Honig, Sahne, Mehl und Backpulver mischen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Auf ein Blech geben und glatt streichen. Das Blech auf der zweiten Schiene von unten im Ofen 10 bis 12 Minuten backen. Für den Belag die Butter schmelzen, alle Zutaten dazugeben und unter Rühren einmal aufkochen lassen. Die Mischung auf den vorgebackenen Teig streichen und nochmal 10 bis 15 Minuten backen, bis der Kuchen goldbraun ist.
Zurück zum Rezeptverzeichnis

Bienenvignette

Ingwer Shot

Ingwer ist im Winter ideal, um die Abwehrkräfte zu stärken und Schnupfen und Grippe den Garaus zu machen. In Kombination mit Honig kommen hier zwei gesunde Zutaten zusammen, das wirkt doppelt. Täglich ein Schnapsglas voll davon trinken gibt echt Power.

Das brauchst du (für 8 bis 10 Portionen)
  • 100 g frische Ingwerknolle
  • 3 Zitronen
  • 100 g Honig
So geht’s

Den Ingwer schälen und in Stücke schneiden. Die Zitronen auspressen. Den Saft mit den Ingwerstücken und dem Honig im Mixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren. Über Nacht durchziehen lassen, dann durch ein Sieb abseihen, gut ausdrücken. Hält sich im Kühlschrank einige Tage. Das „Fleisch“ nicht wegwerfen, sondern ebenfalls in einem Glas kühl stellen. 2-3 Teelöffel davon in einen Teefilter füllen und mit heißem Wasser aufgießen – fertig ist der Ingwertee.
Zurück zum Rezeptverzeichnis

Tipp Ingwerlimonade: Dafür geschälten, grob geraspelten Ingwer in Mineralwasser, Limettensaft und Honig nach Geschmack über Nacht ziehen lassen, abseihen und kühl stellen. Ist erfrischend im Sommer.

Bienenvignette